Binnengewässervorschriften
ÔĽŅ

ZUSAMMENSTELLUNG DER WICHTIGSTEN FISCHEREIVORSCHRIFTEN BINNENGEW√ĄSSER 

Binnengewässer der ersten Kategorie in Luxemburg
* die rot gekennzeichneten Strecken sind in Privatbesitz und d√ľrfen nur mit spezieller Erlaubnis beangelt werden


1. Kategorie: schiff- und floßbare Gewässer (= öffentliche Gewässer):
a) der Stausee von Esch/Sauer
b) die Sauer von der Alzette-Einm√ľndung bis zur Einm√ľndung der Our bei Wallendorf.


2. Kategorie: die nicht schiff- und flo√übaren Fl√ľsse (= verpachtete Gew√§sser)


Jeder, der in den luxemburgischen Binnengew√§ssern die Fischerei aus√ľbt, mu√ü, wenn er √§lter als 14 Jahre ist, einen auf seinen Namen lautenden Fischereierlaubnisschein (FES) bei sich f√ľhren. Jugendliche unter 14 Jahren d√ľrfen die Fischerei ohne FES aus√ľben.


AUSSTELLUNG DER FISCHEREIERLAUBNISSCHEINE (FES)

Die Distriktskommissariate in Luxemburg, Diekirch und Grevenmacher, au√üerdem verschiedene Gemeindesekretariate, z.B. Clerf, Differdingen, D√ľdelingen, Esch/Alzette, Esch/Sauer, Stauseegemeinde, Vianden. Die Jahreserlaubnisscheine k√∂nnen mittels einer Wertmarke, die bei der Dom√§nenverwaltung erh√§ltlich ist, verl√§ngert werden.

 

KATEGORIEN UND PREISE DER ERLAUBNISSCHEINE


a) Einfacher FES: f√ľr die Fischerei in den Gew√§ssern der 2. Kategorie:
12 ‚ā¨ / Jahr; 2 ‚ā¨ / Monat ("Touristenschein").
Bedingung: Fischereiberechtigter (Ansteigerer) oder schriftliche Erlaubnis des Fischereiberechtigten.
b) Spezial FES "A": Rechte des einfachen FES, zus√§tzlich f√ľr die Fischerei vom Ufer aus in den Gew√§ssern der ersten Kategorie:
18 ‚ā¨ / Jahr; 3 ‚ā¨ / Monat ("Touristenschein").
c) Spezial FES "B": Rechte des einfachen und des Spezial FES "A", zus√§tzlich f√ľr die Bootsfischerei in den Gew√§ssern der ersten Kategorie:
23 ‚ā¨ / Jahr; 4 ‚ā¨ / Monat ("Touristenschein").

STAUSEE ESCH/SAUER

  • Die Fischerei ist nur in der Schutzzone II erlaubt
  • maximum zwei Handangeln, welche unter der st√§ndigen Aufsicht des Fischers bleiben m√ľssen, Angelschnur mit einem Haken.
    Minderj√§hrige unter 14 Jahren d√ľrfen nur mit einer einzigen Handangel fischen.
  • Anf√ľttern mit Pr√§paraten tierischen Ursprungs ist verboten.
  • Erlaubte F√§nge pro Tag: Maximal 6 Salmoniden (Forellen, Saiblinge, √Ąschen) sowie 2 Hechte oder 2 Zander, oder 1 Hecht und 1 Zander. Andere Fischarten ohne Mengenbeschr√§nkung.



MITTELSAUER

  • Eine Angel, welche unter der st√§ndigen Aufsicht des Fischers bleiben mu√ü, Angelschnur mit einem Haken.
  • Erlaubte F√§nge pro Tag: Maximal 3 Salmoniden (Forellen, Saiblinge, √Ąschen) sowie 1 Hecht oder 1 Zander. Andere Fischarten ohne Mengenbeschr√§nkung.

ANDERE INLANDGEW√ĄSSER


Eine Angel, welche unter der ständigen Aufsicht des Fischers bleiben muß, Angelschnur mit einem Haken.

ERLAUBTE K√ĖDER

  • K√ľnstliche Fliege, Vorfach mit drei k√ľnstlichen Fliegen.
  • K√ľnstliche K√∂der, die eine Nachahmung von Wirbeltieren darstellen.
    Fischarten, deren Fangzeiten und -größen geregelt sind, zur gesetzmäßigen Zeit und in der gesetzmäßigen Größe.
  • Fischarten ohne gesetzliche Regelung hinsichtlich Fangverbot und Fanggr√∂√üe, ohne Einschr√§nkung.
  • Nat√ľrliche lebende und nichtlebende K√∂der.

    VERBOTEN IST:
    ‚ÄĘ das K√∂dern mit Krebsen, Fr√∂schen, nat√ľrlichen und k√ľnstlichen Fischeiern, sowie gef√§rbten Maden (Pinkies, usw.).
    ‚ÄĘ das Anf√ľttern mit nat√ľrlichen und k√ľnstlichen Maden.
    ‚ÄĘ die Fabrikation (Herstellung), das Pr√§parieren (Zubereitung) sowie die Verwendung von K√∂dern und Lockmitteln (Futter) mit Substanzen, welche laut Lebensmittelgesetz nicht erlaubt sind.
    ‚ÄĘ die Aus√ľbung der Fischerei w√§hrend der Nacht; als Nacht gilt:
    a) vom 1. Oktober bis 31. März die Zeit von 19.00 bis 7.00 Uhr;
    b) vom 1. April bis 30. September die Zeit von 23.00 bis 5.00 Uhr.
    ‚ÄĘ der Fang von: Lachs, Meerforelle, St√∂r, Maifisch, Finte, Flunder, Quappe (Rutte), Meeresneunauge, Flu√üneunauge, Bachneunauge, Bitterling, Schmerle, Schlammpeitzger, Steinbei√üer, M√ľhlkoppe, Elritze, Karausche und Schneider (= ganzj√§hrig gesch√ľtzte Arten).
    Fischereivorschriften

 

Tabelle Binnengewässer