FAQ
ÔĽŅ

Rund ums Angeln in Luxemburg 

Wichtig:Luxemburg ist in 2 Arten von Gewässern eingeteilt. Die Grenzgewässer und die Binnengewässer. Hier gelten teilweise unterschiedliche Vorschriften und Bedingungen.


Benötige ich einen Erlaubnisschein zum Angeln in Luxemburg?


Wer in den Grenzgew√§ssern Mosel, Sauer und Our, einschlie√ülich des Stausees bei Vianden die Fischerei aus√ľbt, muss, wenn er √§lter als vierzehn Jahre ist, einen auf seinen Namen lautenden Grenzgew√§sser-Fischereierlaubnisschein bei sich f√ľhren.
Personen unter 14 Jahren d√ľrfen die Fischerei nur unter Aufsicht eines vollj√§hrigen Fischereierlaubnisscheininhabers aus√ľben.
 
Wer in den Binnengew√§ssern die Fischerei aus√ľbt muss, wenn er √§lter als vierzehn Jahre ist, einen auf seinen Namen lautenden Binnengew√§sser-Fischereierlaubnisschein bei sich f√ľhren.
Personen unter 14 Jahren können in den Binnengewässern ohne Fischereierlaubnisschein fischen, unter der Bedingungen dass sie nur mit einer Handangel fischen.


Wo darf ich angeln in Luxemburg?

In den Grenzgewässern ( Mosel, Sauer und Our ) einschliesslich des Stausees von Vianden,
sowie in den Binnengewässern der 2ten Kategorie; der Mittelsauer, dem Stausee von Esch-Sauer, und einigen Teilstrecken der Obersauer.

Der See von Weiswampach und der See von Echternach können ohne staatliche Erlaubnisscheine beangelt werden. Hier muss ein Tagesschein beim Pächter gelöst werden.

 

Welche Erlaubnisscheine benötige ich zum Angeln in den Grenzgewässern?

 Der Fischereierlaubnisschein  ist eingeteilt in verschiedene Kategorien und wird ausgegeben:


A....als Uferschein f√ľr den Fischfang mit einer Handangel (Uferfischerei).


B.....f√ľr Mosel und Sauer als Nachenschein zum Fischfang mit einer Handangel unter Verwendung eines Nachens, Bootes, Flo√ües oder einer √§hnlichen Schwimmvorrichtung (Nachenfischerei). Der Nachenschein schlie√üt den Uferschein ein und gilt ohne Nachenbenutzung auch f√ľr die Our. √úben die Inhabern oder der lnhaber eines Nachenscheins die Fischerei ohne Nachen aus, so sind sie an die Einschr√§nkungen der Uferfischerei gebunden.

 

Wie sind die Grenzgewässerscheine eingeteilt, und was kosten sie?

 Der Fischereierlaubnisschein wird erteilt:

- als Jahreserlaubnisschein f√ľr die Dauer eines Jahres vom Tag der Ausgabe

- als Monatserlaubnisschein f√ľr die Dauer von 30 aufeinander folgenden Tagen

- als Wochenerlaubnisschein f√ľr die Dauer von sieben aufeinander folgenden Tagen

- als Tagessammelschein von Gruppen von mehr als 12 Personen, die die Fischerei gemeinsam vom Ufer aus aus√ľben.

Als Entgelt/Geb√ľhr sind zu entrichten f√ľr den
- Jahreserlaubnisschein als Uferschein 15 EUR
- Jahreserlaubnisschein als Nachenschein 40 EUR
- Monatserlaubnisschein als Uferschein 10 EUR
- Monatserlaubnisschein als Nachenschein 25 EUR
- Wochenerlaubnisschein als Uferschein 5 EUR
- Wochenerlaubnisschein als Nachenschein 10 EUR
- Tagessammelschein je Person und Veranstaltung 0,50 EUR


Die Entgelte f√ľr den Bereich des Stausees bei Vianden werden von der Soci√©t√© √Člectrique de l'Our festgesetzt.
-Jahresschein 24,79-‚ā¨ ( Passbild erfordert ) ( auf Anfrage bei SEO )
-Wochenschein 12.50-‚ā¨ ( wird durch Tourist Info Vianden ausgestellt )
 

Welche Erlaubnisscheine benötige ich zum Angeln in den Binnengewässern?

Zum Angeln in den Binnengewässern wird der Fischereierlaubnisschein FES 0, A oder B verlangt. Die Binnengewässer sind in 2 Kategorien eingeteilt.

1. Kategorie: schiff- und floßbare Gewässer (= öffentliche Gewässer):
a) der Stausee von Esch/Sauer
b) die Sauer von der Alzette-Einm√ľndung in Ettelbr√ľck bis zur Einm√ľndung der Our bei Wallendorf.

2. Kategorie: die nicht schiff- und flo√übaren Fl√ľsse (alle anderen Inlandsgew√§sser =  privat verpachtete Gew√§sser). In diesen Gew√§ssern darf nur mit Erlaubnis des P√§chters geangelt werden.
F√ľr Gastangler ( Touristen ) sind hier nur die Strecken des Camping Heiderscheidergrund,  Camping Dirbach , des Hotels Dahm in Bourscheid und der Gaststecke des Fishing in .... mit zus√§tzlichem Tagesschein zug√§nglich

 

Wie sind die Binnengewässerscheine eingeteilt, und was kosten sie?

Fischereierlaubnisschein -FES-

Einfacher FES: -O- f√ľr die Fischerei in den Gew√§ssern der 2. Kategorie
Bedingung: Fischereiberechtigter (Ansteigerer) oder schriftliche Erlaubnis des Fischereiberechtigten.

Spezial FES ‚ÄďA- Rechte des einfachen FES, zus√§tzlich f√ľr die Fischerei vom Ufer aus in den Gew√§ssern der ersten Kategorie:

 Spezial FES ‚ÄďB- Rechte des einfachen und des Spezial FES "A", zus√§tzlich f√ľr die Bootsfischerei in den Gew√§ssern der ersten Kategorie:

 Einfacher FES: -O- 12 ‚ā¨ / Jahr; 2 ‚ā¨ / Monat ("Touristenschein").
Spezial FES ‚ÄďA- 18 ‚ā¨ / Jahr; 3 ‚ā¨ / Monat ("Touristenschein").
Spezial FES ‚ÄďB- 23 ‚ā¨ / Jahr; 4 ‚ā¨ / Monat ("Touristenschein").

 

Wo bekomme ich die Angelscheine zum Fischen in Luxemburg?

Leider sind zur Zeit alle Erlaubnisscheine nur Wochentags zwischen 09.00 und 12.00 Uhr, sowie zwischen 14.00 und 16.00 Uhr zu bekommen

Grenzgewässer:

Mittels eines Formulares, kann der Jahres-, Monats- oder Wochenschein bei der Domainenverwaltung ( Enrégistrement) gelöst werden. Die meisten Gemeindesekretariate, sowie einige Angelläden verkaufen die Erlaubnisscheine ebenfalls.

Binnengewässer:

Die Distriktskommissariate in Luxemburg, Diekirch und Grevenmacher, au√üerdem verschiedene Gemeindesekretariate, z.B. Clerf, Differdingen, D√ľdelingen, Esch/Alzette, Esch/Sauer, Stauseegemeinde, Vianden.
Die Jahreserlaubnisscheine k√∂nnen mittels einer Wertmarke, die bei der Dom√§nenverwaltung erh√§ltlich ist, verl√§ngert werden. Beim Antrag f√ľr den Jahresschein muss ein Auszug aus dem Strafregister vorgelegt werden. Desweiteren ist das Vorlegen des Ausweises ist ein Passbild verlangt.

Adressen der Distriktskommissariate

  • 2A r. Prince Henri L-6735 Grevenmacher (Gr√©iwemaacher) Tel : 75 00 14-1 Fax : 75 88 19
  • pl. Guillaume L-9237 Diekirch (Dikrech) Tel : 80 35 30 Fax : 80 28 60
  • 4 r. de Nassau L-2213 Luxembourg (L√ętzebuerg) Tel : 26 44 61-1 Fax : 26 44 03 66

Adressen der Domainenverwaltung ( Enrégistrement)

  •  5 r. de Kautenbach L-9534 Wiltz (Wooltz) Tel : 95 80 41 Fax : 95 97 20
  • 2 r. de la Gare L-5540 Remich (R√©imech) Tel : 23 66 90 23 Fax : 23 69 96 66
  • 3-7 r. G.-D. Charlotte L-7520 Mersch (Miersch) Tel : 32 00 76 Fax : 32 68 52
  • h√ītel des postes L-6774 Grevenmacher (Gr√©iwemaacher) Tel : 75 00 19-1 Fax : 75 94 67
  • 33-35 r. Z√©non Bernard L-4031 Esch-sur-Alzette (Esch-Uelzecht) Tel : 54 86 71-1 Fax : 54 64 89
  • 2 r. du Pont L-6471 Echternach (Iechternach) Tel : 72 00 29 Fax : 72 73 83 sowie im Gemeindeamt am Marktplatz (Zimmer 1.5).
  • h√ītel des postes L-9202 Diekirch (Dikrech) Tel : 80 96 06-1 Fax : 80 40 75
  • 1 Grand-Rue L-9710 Clervaux (Clierf) Tel : 92 10 25 Fax : 92 30 49
  • 55 r. du Kiem L-8328 Capellen (Kapellen) Tel : 30 00 14 Fax : 30 55 35
  • 74 Grand-Rue L-8510 Redange-sur-Attert (R√©iden (Atert) Tel : 23 62 10 97 Fax : 23 62 96 56
  • 1-3 av. Guillaume L-1651 Luxembourg (L√ętzebuerg) Tel : 4 49 05-1 Fax : 45 42 98

 

Kann ich das ganze Jahr √ľber Angeln in Luxemburg?

Nein,

 in den Grenzgew√§ssern, gibt es neben verschiedenen Artenschonzeiten eine j√§hrliche Schonzeit, in der jegliche Fischerei verboten ist.

Die jährliche Schonzeit dauert
1. in der Mosel und in der Sauer vom 1. März bis einschließlich 14. Juni,
2. in der Our vom 1. Januar bis einschließlich 31. März.
Während der jährlichen Schonzeit ist jeglicher Fischfang verboten.

Es gelten folgende Artenschonzeiten:
1. f√ľr den Hecht (Esox lucius L.) und den Zander (Stizostedion lucioperca L.) vom 1. Januar bis einschlie√ülich 14. Juni,
2. f√ľr die Bachforelle (Salmo trutta forma fario L.) in der Mosel, Sauer vom 1. Oktober bis einschlie√ülich 14 Juni In der Our unterhalb der Br√ľcke in Dasburg vom 1. Oktober bis einschlie√ülich 31. M√§rz, in der Our oberhalb der Br√ľcke in Dasburg vom 1. August bis einschlie√ülich 31. M√§rz,
3. f√ľr die √Ąsche (Thymallus thymallus L.) vom 1. Januar bis einschlie√ülich 30. April,
4. f√ľr das Rotauge (Rutilus rutilus L.), die Rotfeder (Scardinius erythrophtaimus L.), die Schleie (Tinca tinca L.), die Nase (Chondrostoma nasus L.), die Barbe (Barbus barbus L.) und den Karpfen (Cyprinus carpio L.) vom 1. M√§rz bis einschlie√ülich 14. Juni.

Ausserdem ist das Angeln zur Nachtzeit verboten: als Nacht gilt:
a) vom 1. April bis 31. Oktober die Zeit von 23.00 bis 5.00 Uhr
b) vom 1. November bis 31. März die Zeit von 19.00 bis 7.00 Uhr

 

in den Binnengewässern gibt es keine jährliche Schonzeit. Hier gelten ausschliesslich Artenschonzeiten.

Artenschonzeiten und Masse der Fische in den Binnengewässern in Luxemburg

 

Gibt es Hotels oder Campingplätze mit eigener Angelstrecke?

Ja, hierzu zählen:

 

Darf ich zum Fliegenfischen ins Wasser treten ( waten) ?

Das Fischen mit Stipp oder Spinnrute ist ausschliesslich vum Ufer oder aus dem Boot gestattet.

Ausnahme zum Fliegenfischen in der Sauer, und nur in der Sauer...
Waten in Mosel und Our sind auch f√ľr den Fliegenfischer tabu.

 

Wie viele Fische darf ich pro Tag entnehmen?

Das hängt vom Gewässer ab;

Stausee von Esch-Sauer  maximal 6 Salmoniden (Forellen, Saiblinge, √Ąschen) sowie 2 Hechte oder Zander, oder 1 Hecht und 1 Zander. Andere Fischarten ohne Mengenbeschr√§nkung.

Mittelsauer ( Ettelbr√ľck-Wallendorf ) maximal 3 Salmoniden (Forellen, Saiblinge, √Ąschen) sowie 1 Hecht oder 1 Zander. Andere Fischarten ohne Mengenbeschr√§nkung.

Obersauer und andere Inlandsgew√§sser  Je nach Gutd√ľnken des P√§chters....leider

Mosel,Grenzsauer und Our, maximal 3 Salmoniden ( Forelle, √Ąsche ) und 1 Hecht pro Tag. Andere Fischarten ohne Mengenbeschr√§nkung.

 

Neue Frage √ľber Mail senden

nach oben