Top Plätze
ÔĽŅ Der See von Freux nahe Libramont

Fliegenfischen am See von FREUX nahe Libramont

      Lac de Freux                 Zeichnung von Victor Nowakowski mit freundlicher Genehmigung von " Plaisir de la P√™che"

Anfahrt:

Vom Grenz√ľbergang Sterpenich an der Autobahn A6 (L) weiter auf die A4 (B) dann Ausfahrt-26 nach Libramont. Entlang der Hauptstrasse weiter Richtung Sainte-Ode‚Ķauf halber Strecke liegt gut sichtbar der See von Freux.

Infotel: Philippe LEGRAND: 0032 (0)61232540 Gsm: 496324051
 (!!  franz√∂sisch )



Der See mit einer Fläche von10 ha. wird alljährlich Ende Dezember geleert.
Demnach sind keine Fische im See zwischen dem 24 Dezember und dem 15 Februar.
Panorama Freux

Preise:

Der Tagesschein kostet 25.-‚ā¨ und berechtigt zur Entnahme von 2 Fischen bis max. 45 cm.

Der halbe Tag kostet 14.-‚ā¨ und berechtigt zur Entnahme von 1 Fisch, bis max. 45 cm.

Am Ufer ankern 2 Boote, welche von den G√§sten benutzt werden k√∂nnen. Kosten 10.-‚ā¨ am Tag.

Das Wassern des eigenen Belli-bootes kostet 4.-‚ā¨ am Tag.

Die Angel- und Bootsscheine werden am See gelöst.


pdfReglemente auf Deutsch          pdfR√®glements en fran√ßais


Das (meistens)kristallklare Wasser beherbergt kampfstarke Forellen bis 70 cm.Gefischt werden darf mit bis zu 3 Fliegen mit Einzelhaken am Vorfach.

Hakenl√§nge max. 2 cm.  Widerhaken m√ľssen beigedr√ľckt werden.

Der Einsatz eines Keschers ist Pflicht.

Schwarze Maraboustreamer mit orange oder gelben Kopf, weiße Maraboustreamer , oder Streamer in Naturfarben wie Olive oder Braun haben sich als gute Köder erwiesen.

Aber auch der Einsatz von Aufsteigern und der Trockenfliege ist nicht zu vernachlässigen. Beste Farben sind hier Schwarz und Rot.

Die Wassertiefe variiert von 1,5 Metern am Zulauf, bis zu 6 Meter am Auslauf. Diesem Umstand sollte bei der Wahl des Köders Rechnung getragen werden.

panorama Freux

Raubfischweiher



Es besteht ebenfalls die Möglichkeit des Hechtfischens an einem weiteren Weiher in der Nähe. Das Raubfischangeln muss im Voraus bei Philippe LEGRAND angemeldet werden. Treffpunkt ist der Schuppen am grossen See wo man anschließend vom Kontrolleur abgeholt und zum Raubfischweiher geleitet wird.

Mehr Info in den Reglementen
pdfReglemente auf Deutsch          pdfR√®glements en fran√ßais