Top Plätze
 Fliegenfischen in der Domaine de Sommedieue

 

 

Etwa 15 Kilometer im Süden von Verdun , nahe der"Meuse"liegt diese wunderschöne Anlage von insgesamt 12 ha. davon 4 ha. Seengebiet und 3,5 Kilometern an Bachläufen.

  Sommedieue ist von Luxemburg aus in 1½ Stunden ĂĽber die Autobahn Luxemburg-Paris zu erreichen. 
Zirka 140km  Ausfahrt 31 Verdun- Haudainville anschlieĂźend nach links.... 
Die AutobahngebĂĽhr beträgt 4,60.-€  fĂĽr Pkws von Luxemburg aus. 

 

Unbedingt anmelden, die Plätze sind begrenzt. 

TĂ©l : 0033 (0)3 29 85 78 70

 

Port. : 0033 (0)6 22 61 17 40

 

Fax : 0033 (0)3 29 85 77 31

 

e-mail : fly.in.sommedieue@wanadoo.fr


Angebote und Preise:

Tag
09.00 - 22.00 Uhr Mittagessen inbegriffen
82 €
Nachmittag   13.30-18.00 Uhr 39 €
Morgens 09.00 - 12.30 Uhr 30 €
Abend 18.00 - 22.00 Uhr 30 €
Nachmittag und Abend 62 €
2 Tage Fischen mit Mittagessen 148 €
3 Tage Fischen mit Mittagessesn 208 €

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jugendliche:

12 Jahre und weniger ( Gratis...No Kill )

13-15 Jahre:    50%

 

Nebensaison:

03.November - 12 Mars

1 Tag mit Mittagessen : 67.-€

Halber Tag: 30.-€

 

Neuerung 2002 : Angebot an Produkten aus der Umgebung
                             Konferenzsaal bis 15 Personen ( 76.-€ pro Tag )
                             Zigarren-Ecke
                             Billard
                             Permanente Ausstellung von Tiermalern

 

Möglichkeiten zum Aufenthalt in den Hotels der Umgebung bestehen;
Preise variieren von 200 bis 279 .-€ pro Tag Übernachtung, 2 x Frühstück und 2 Tage Fischen inbegriffen.

Alles weitere, sowie Online-Reservierung unter
http://pro.wanadoo.fr/sommedieue.fly/

      sommedieu11.jpg (63837 Byte)   sommedieu1.jpg (59444 Byte)


Erfahrungsbericht von Haas Marco

Das Domaine de Sommedieue (F) 

15 km südlich von Verdun (F) liegt das Domaine de Sommedieue. Eine den Fliegenfischern vorbehaltene Anlage der Extraklasse, die man auf jeden Fall besuchen sollte. Aus der Richtung Metz kommend folgt man der A4 Richtung Paris und verlässt die Autobahn an der Ausfahrt 31 St Mihiel, biegt nach links ab Richtung Dieue wo man nun wieder links abbiegt Richtung Sommedieue. In dieser Ortschaft folgt man der Beschilderung Club de Mouche nach rechts und man ist angekommen. Da maximal 15 Angler gleichzeitig zum fischen zugelassen werden, ist es angeraten, zeitig zu reservieren, so etwa 1 bis 2 Wochen im Voraus.

Die Gebäude der Anlage sind Teil eines stillgelegten Industriekomplexes und haben einen gewissen Charme. Es ist Tradition, gleich nach der Ankunft in der Lodge einen Kaffe zu trinken und den Betreiber Bruno zu begrüßen. Dieser weiß dann auch gleich zu erzählen, was die Fische gerade so treiben. In der Lodge gibt es gemütliche Sessel, einen offnen Kamin, einen Billardtisch, eine Zigarrenecke und eine Unmenge an Whiskysorten, alles was man braucht um sich wohl zu fühlen. Das Angebot wird ergänzt durch eine Verkaufsecke mit Anglerzubehör, Kleidung, Fliegen und einheimische Produkten. In der Lodge stellen zudem Künstler ihre Tier- und Naturbilder aus welche größtenteils vor Ort gemalt wurden. Abgetrennte Räumlichkeiten können für Seminare gemietet werden.

Die Anlage ist 15 ha groĂź und setzt sich aus 5 Seen zusammen welche durch diverse Wasserzuläufe miteinander verbunden sind. Gesamtwasserfläche : 4 ha. Zudem durchflieĂźt die Dieue  ĂĽber 800 Meter die parkähnliche Anlage (1.Kategorie, höchste Anspruchsklasse in Frankreich) 3,5 Kilometer Ufer bieten ausreichend FanggrĂĽnde und es wird nie langweilig.

Über die Wasserqualität könnte man ein ganzes Buch schreiben, den ersten Rundgang in Sommedieue und den Anblick des sehr klaren Wassers, besonders beim Quelleneinlauf, wird kein Fliegenfischer so schnell vergessen. Die Seen werden durch Quellen, welche sich auf dem Grundstück entspringen, sowie durch die Dieue bewässert. Hervorzuheben ist jedoch nicht nur der optische Aspekt. Der konstante Wasserstand sowie die das ganze Jahr über nur leicht schwankende Wassertemperatur erlauben ein angenehmes und ausgeglichenes angeln während 12 Monaten. Im Laufe des sehr heißen Sommers 2003 stiegen die Wassertemperaturen im oberen Bereich (Quelleneinlauf) nicht über 12 Grad, beim Auslauf nicht über 17 Grad. Eine Vielzahl an Insekten hat sich in den Wasserpflanzen und Sträuchern angesiedelt und Naturforscher aus den umliegenden Universitäten erkunden die Anlage für Studienzwecke.

Ein grossteil der Fische wird auf dem Domaine großgezogen und ist somit ideal akklimatisiert. Absolut hervorzuheben ist, dass sich Bach-und sogar Regenbogenforellen in den Seen auf natürliche Art fortpflanzen, ein sehr seltenes Phänomen. Man findet Bach-und Regenbogenforellen vor, sowie Bachsaiblinge und kanadische Seeforellen. Insgesamt 18 Fischarten sind vertreten. Die Fische haben beachtliche Masse, Längen von 60 bis 70 cm sind keine Ausnahme, das Durchschnittsgewicht liegt zwischen 1,5 und 2,5 kg. Der Drill ist dementsprechend aufregend und macht Laune. Aus früheren Tagen haben einige Hechte überlebt und der Betreiber ist dankbar über jedes entnommene Exemplar.

Sehr stolz ist der Betreiber auf den einstündigen Naturfilm "Les 4 saisons de Somemdieue" Die vier Jahreszeiten von Sommedieue, welche der Natursender Seasons 2002 hier gedreht hat. Der Film zeigt zeitversetzt über ein ganzes Jahr hinweg die Entwicklung von Natur und vor allem der Fische. Die VHS-Kassette ist in der Lodge erhältlich

Die Fischerei beruht auf reiner Sportanglerei, es ist eher eine Fluss- und Bachtechnik erfordert als reine Seentechnik. Als ideale Schnurklasse hat sich 5 oder 6 erwiesen, 7er ist nicht erforderlich, es sei denn,  man will den Hechten an den Kragen. Im Sommer darf mit Trocken-und Nassfliege sowie Nymphe gefischt werden, Streamer sind vom 1.November bis zum 14.März erlaubt (maximal 4 cm). Bobbies und Fischeier sind verboten. Hakenlänge maximal 2 cm oder no.10, keine Widerhaken und das Fangnetz ist obligatorisch (kann vor Ort geliehen werden) und angesichts der Größe der Fische auch nĂĽtzlich. Vorfach, mindestens 2kg. Der Betreiber besteht darauf, dass nur Fische zwischen 30 und 50 cm entnommen werden, kleinere bzw. größere Exemplare mĂĽssen schonend zurĂĽckgesetzt werden. Obligatorisches No Kill fischen also bei Exemplaren ĂĽber 1,5 kg, sowie bei sämtlichen Bachforellen, kanadischen Seeforellen und anderen seltneren Exemplaren. Will man einen gelandeten Fisch behalten,  so sollte dieser umgehend getötet und gewogen werden. FĂĽr diesen Zweck steht Wage, Schlachttisch und KĂĽhlschrank zur VerfĂĽgung. Entnahme: ½ Tag angeln sowie beim Coup du soir:1 kg, 2 kg wenn man den ganzen Tag angelt. Bei 2 Tagen sind es 3 kg und bei 3 Tagen 4 kg. Der Betreiber gibt gerne weitere Details zu den Reglementierungen, welche auf den ersten Blick streng und stark einschränkend erscheinen. Betrachtet man jedoch die Schönheit der Anlage wird schnell klar, dass die Disziplin jedes Einzelnen gefordert ist um diese Qualität zu bewahren.

Übernachtungsmöglichkeiten bzw. Pauschalpreise für Logis, Kost und Angeln kann beim Betreiber angefragt werden.

Preise : Tageschein  9.00 – 22.00 mit Mittagessen : 82 €, Nachmittag 13.30 – 18.00 : 39 €, Vormittag 9.00 – 12.30 : 30 €, Abends von 18.00 – 22.00 : 30 €, Nachmittags von 13.30 – 22.00 : 62 €, 2 ganze Tage inklusiv Mittagessen : 148 €, 3 ganze Tage inklusive Mittagessen : 208 €. Vom 3. November bis zum 12. März kostet der ganze Tag 67 € und der halbe Tag 30 €.

Kinder und Jugendliche: 12 Jahre und jünger: gratis, jedoch nur no kill, zwischen 13 und 15 Jahren: eine Ermäßigung von 50% auf die Anglertarife. Abonnemente: 10 Nachmittage 300 €, 10-mal mal abends von 18.00 – 22.00 Uhr 300 €, 5 Tage 250 €, 10 Tage 160 €, so oft man will (Wochentags, jedoch immer vorher nachfrage ob Platz ist) 480 € und so oft man will wochentags und Wochenenden (ebenfalls nachfrage ob Platz ist ) 610 €. Das Mittagessen ist im Ganztagesschein inbegriffen, ansonsten kostet es 20 € extra.

Es werden ebenfalls Fliegenfischenkurse für Kinder und Erwachsene angeboten, außer den Fliegen wird sämtliches Material zur Verfügung gestellt.

Die Anlage begeistert jeden Fliegenfischer, und die Vorfreude ist jedes Mal groĂź, wenn es heiĂźt wir fahren nach Sommedieue. Viel Spass.