top of page

Warmes Wasser, wenig Fische.

Aktualisiert: 16. Juli 2023

Wassertemperaturen und Fischverhalten




Klimaschwankungen hat es immer gegeben und in der aktuellen Phase leiden die Gewässer natürlich, was sich auch beim Fressverhalten der Fische zeigt. Während Barbe, Döbel, Aitel, Aland, Schneider und Rapfen noch bei Temperaturen über 20°C aktiv sind, sieht dies bei den Salmoniden anders aus.

Überhaupt muss ich feststellen, dass 2023 ein sehr schlechtes Samonidenjahr ist. Während im vergangenen Jahr Hoffnung aufkam und vergleichsweise viele Äschen an der Sauer gefangen werden konnten, haben die Kormoranhorden diese erfreuliche Entwicklung schnell vernichtet.

Auch Bachforellen sind rar und aufgrund der angewandten Fangmethoden kann man davon ausgehen, dass vor allem die Forellen ihre Nahrungsgrundlage umgestellt haben. So ist zu beobachten, dass Forellen immer häufiger mit Blinker und Streamer gefangen werden. Ein Fangerfolg mit der Trockenfliege oder Nymphe bleibt fast gänzlich aus. Die Frage scheint berechtigt, ob dies mit der massiven Grundelplage einher geht. Im Gegensatz zu den Anglern verschmäht die Forelle den kleinen Plagegeist nämlich nicht.


Die Wassertemperatur ist beim Fischen ein wichtiger, wenn nicht der wichtigste Faktor.

Fische sind wechselwarm, das bedeutet sie sind direkt von der Umgebungstemperatur abhängig. Bei kaltem Wasser sind die Fische sehr träge und bewegen sich kaum, beim warmen Wasser werden die Fische aktiver. Die Wassertemperatur hat auch Auswirkungen auf die Standorte.

Fische haben verschiedene Wohlfühlstufen. Es gibt eine Minimaltemperatur, welche Sie brauchen, um nicht in Kältestarre zu verfallen. Bis zum Erreichen der oberen Minimaltemperatur sind die Fische normalerweise träge und eher passiv. Bei den Temperaturen sind Fische sehr schwer zu fangen.

Die Optimaltemperatur ist die Temperatur, in der die Fische aktiv sind und Fressen. In diesem Temperaturbereich fängt der Stoffwechsel der Fische an stärker zu arbeiten, die Fische sind agiler, brauchen aber auch mehr Nahrung. In diesem Temperaturbereich lassen sich die Fische oft gut Fangen.

Ist die gute Wassertemperatur erreicht, fressen die Fische sehr aktiv. Der Stoffwechsel ist nun am aktivsten. Die Fische sind sehr agil, brauchen aber auch viel Nahrung. In diesem Temperaturbereich sind die Fische am einfachsten zu fangen.

Fische haben auch ein Temperaturlimit nach oben. Irgendwann verlangsamt sich der Stoffwechsel wieder, die Fische werden träger und stellen das Fressen ein. Das sogenannte kritische Maximum sind die Temperaturen, bei welchen die Fische wieder passiver werden. Bei den Wassertemperaturen sind die Fische sehr gestresst und man sollte sie in Ruhe lassen.

Fische haben auch immer eine Temperatur, bei welcher sie nicht überleben. Ist diese Temperatur erreicht fangen die Fische an einzugehen. Das bedeutet aber nicht, dass bei genau 25°C Wassertemperatur alle Forellen mit dem Bauch nach oben schwimmen. Ab den Temperaturen fangen die ersten Exemplare einer Art an einzugehen. Meistens arbeitet der Stoffwechsel dann so stark, dass die Fische nicht mehr mit dem Fressen nachkommen und verhungern.



Am 14 Juli lag die Temperatur de Sauer in Wallendorf gegen 15.00 Uhr bei etwa 20°C. Dies ist zu einem frühen Zeitpunkt im Hochsommer bereits recht kritisch für Salmoniden. Kein Wunder also, dass die Fänge ausbleiben, und die frühen Morgenstunden die besten Resultate liefern.


Neben der Temperatur ist auch noch der Sauerstoffgehalt für das Überleben der Fische verantwortlich.

Dabei kann man grundsätzlich sagen, Salmoniden brauchen mindestens 7mg Sauerstoff pro l Wasser, alle anderen Arten brauchen mindestens 5mg Sauerstoff pro l. Nur wegen des Sauerstoffgehalts sind hohe Wassertemperaturen kein Problem, in 30°C warmen Wasser können 7mg/l gelöst sein, was für jede Fischart ausreichend ist.


Leider fehlen uns diese Informationen komplett, da sie nur mit teuren Messverfahren und korrekten Entnahmesystemen gewährleistet werden können. Auch hier ist das Wasserwirtschaftsamt gefragt, ihre Messwerte öffentlich zur Verfügung zu stellen.


Claude Strotz www.flyfishing.lu Quelle: https://alpenforelle.ch/wassertemperatur-beim-fischen/

124 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page